Ziele

Bewusstseinsbildung für die Problematik Alkohol am Steuer

(primär in der Region Mur-Mürztal)

  -  Ermutigung zur Zivilcourage - Alkohol am Steuer bei anderen nicht länger tolerieren!

  -  Stärkung des öffentlichen Diskurses

  -  Förderung der Alternativen zum Selberfahren (Nachtbusse, Sammeltaxis etc.)

  -  Förderung von Vernetzungsarbeit

     zu den Themen Alkohol am Steuer und nachhaltige Festkultur

Forderungen

 -  Verantwortungsbewusstsein jeder VerkehrsteilnehmerIn - Alkohol trinken ODER Auto fahren

 -  Zivilcourage beweisen - Alkohol am Steuer ist KEIN Kavaliersdelikt

 -  0,0 Promillegrenze* für ALLE lenkenden VerkehrsteilnehmerInnen  *Rechtsrahmen max. 0,1‰

 -  Verpflichtende Alkolocks für verurteilte AlkolenkerInnen

 -  Höhere Strafen und flächendeckende, gezielte Alkoholkontrollen durch die Polizei

​ -  Ausbau des öffentlichen Nachtverkehrs insbesondere im ländlichen Raum